Schulprogramm der Rosenhofschule Ribnitz- Damgarten - Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung

Schuljahr 2016/2017

1. Unsere Schule

2. Unser Leitbild

Im Mittelpunkt der Arbeit unserer Schule stehen die einzelne Schülerin und der einzelne Schüler. Ihre positive Entwicklung und die Stärkung ihres Selbstwertgefühls als Voraussetzung zur sozialen Integration liegen uns am Herzen. Unser Hauptanliegen ist es, jede Schülerin und jeden Schüler nach Beendigung der Schulzeit entsprechend ihren Möglichkeiten zu einer weitestgehend selbstständigen Lebensführung zu befähigen.Grundlage unseres pädagogischen Handelns ist der Ausspruch Maria Montessories:

"Hilf mir, es selbst zu tun!"

3. Unsere Leitziele, Leitsätze und Maßnahmen

Leitziel 1: Wir legen Wert auf ein gutes Schulklima, das geprägt ist von gegenseitiger Wertschätzung, Akzeptanz und Kritikfähigkeit

Leitsätze Maßnahmen
  1. Wir nutzen unsere Schulordnung als Grundlage zur Förderung der Sozialkompetenzen
  2. Traditionelle Höhepunkte und gemeinsame Projekte aller Klassen fördern das "Wir - Gefühl" innerhalb der Schulgemeinschaft
  • die Schulordnung ist durch einfache Piktogramme für alle SchülerInnen verständlich gestaltet und Arbeitsgrundlage aller Klassen
  • beginnend mit der Mittelstufe erfolgt die Wahl der Klassensprecher, die sich regelmäßig mit einem Vertreter der Schulleitung treffen
  • Erstellen eines Veranstaltungsplanes und Festlegung gemeinsamer Projekte zu Schuljahresbeginn
  • der Chor gestaltet Höhepunkte im Schulleben wie z.B. das Einschulungsmusical "Traum zu glauben" und das Weihnachtsmusical "Suleilas erste Weihnacht"
  • Spielkiste auf dem Pausenhof um sinn- und freudvolle Betätigung zu ermöglichen
  • einmal monatlich findet eine bewegte Pause auf dem Hof mit den Materialien des Fit 4 futures Programms und Zumba in der Aula statt
  • die Fachschaft der Abschlussstufenklassen gestalten den ehemaligen Physiotherapieraum in einen Bewegungsraum um

 

Leitziel 2: Wir respektieren unsere SchülerInnen in ihrer Individualität, bestärken und fördern sie in ihrem Selbstwertgefühl und ihrer Identitätsfindung

Leitsätze Maßnahmen
  1. Wir planen einen Unterricht, der unsere Vorstellungen vom Umgang mit Heteroginität sowie die Kompetentorientierung jedes Einzelnen besonders berücksichtigt
  2. Unsere Schule ist sowohl gegenwartsbezogener Lebensraum als auch zukunftsorientierte Fördersituation
  • Einsatz der überarbeiteten Kompetenzraster als Grundlage für die Diagnostik und Förderpläne
  • 09.10.17 Teamgespräche zu den Kompetenzrastern und Förderplänen
  • November 2017 Abgabetermin für die Förderpläne mit Elterngesprächen
  • langfristige Terminierung der Planungsunterlagen
  • als Seminarschule betreuen wir regelmäßig Referendare und Praktikanten
  • Überarbeitung der im Unterricht verwendeten Lautgebärden in Hinsicht auf die Verwendung des Kieler Leseaufbaus, um eine Einheitlichkeit mit den Schulen in unserem Lernumfeld zu gewährleisten; Fachschaften der Unter- und Mittelstufen
  • Fortführung eines monatlich stattfindenden Schülercafes
  • Bearbeitung der Schulverlängerungsanträge
  • Schuljahresabschluss der A-Klassen
  • Zielvereinbarungsgespräche mit allen Mitarbeitern
  • Zertifizierung der Schule als "Kneipp-Schule" zum Schulgeburtstag im April 2018
  • Durchführung eines kneippbezogenen Gesundheitsunterrichts in allen Klassen
  • Durchführung einer wöchentlichen Kneipp-Interessengemeinschaft und einer Interessengemeinschaft Schulgarten
  • Kooperation mit anderen Einrichtungen wie Kindertagesstätten und Horte, indem wir zu Kneippnachmittagen usw. einladen
  • Neugestaltung des Schulgartens mit dem Geld des Schul - Gartenwettbewerbs
  • Beantragung der Umweltplakette für die Schule

 

Leitziel 3: Schüler, Eltern und Pädagogen sehen die Schule als ihre gemeinsame an.

Leitsätze Maßnahmen
  1. Wir stehen unseren SchülerInnen und Eltern beratend zur Seite.
  2. Durch die Einbeziehung der Eltern in den Schulalltag haben sie die Möglichkeit, die Arbeit der Schule kennenzulernen und dabei das Schulleben mit ihren Fähigkeiten zu bereichern.
  3. Die Pädagogen der Schule legen Wert auf ein gutes Schulklima und die Gesunderhaltung aller Kollegen
  • jede Klasse führt jährlich 1 Elternversammlung durch
  • den Eltern werden 2 Termine für Gespräche angeboten (Besprechung Förderpläne und je nach Bedarf)
  • den Eltern wird die Möglichkeit gegeben, sich über das Leben in der Schule zu informieren, indem sie zu den Höhepunkten wie z.B. dem Weihnachtsbasar oder dem Präsentationstag der Projektwochen einladen
  • das Kollegium der Schule nimmt am Gesungheitsprogramm des Bildungsministeriums M-V teil
  • die Schule nimmt am DAK-Programm "Fit 4 futures" teil, deren Inhalte unserer Gestaltung einer gesundheitsbewussten Schule entsprechen

 

Leitziel 4: Wir unterstützen unsere SchülerInnen, gesunde, selbstbewusste und sozial kompetente Persönlichkeiten zu werden.

Leitsätze Maßnahmen
  1. Wir fördern ein offenes Miteinander.
  2. Wir rücken das Leben unserer Schule in das öffentliche Bewusstsein.
  • ständige Aktualisierung der Internetseite
  • Einladung von Schulen, Eltern, Partnerbetrieben und Kooperationspartnern zu schulischen Höhepunkten
  • Partnerschaft zum VFAQ
  • inhaltliche Gestaltung der Zusammenarbeit zwischen dem Friseurbetrieb Hotaß und der Klasse A1 auf Grundlage eines Partnerschaftsvertrages
  • Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen in der Stadt und in der näheren Umgebung (z.B. Weihnachtsmärchen im Stadtkulturhaus, Besuch des Rostocker Weihnachrsmarktes)
  • Durchführung eines für Besucher offenen Weihnachtsmarktes unter Einbindung der Patenbetriebe am 07.12.17
  • Arbeit der Jugendsportgruppe des Behindertensportvereins
  • Mitarbeit von Klassensprechern in der JUKO
  • Mitarbeit der Schule im Integrationsnetzwerk der Stadt, Einsatz von Kollegen zum Tag der Integration am 23.09.17